Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Studienprogramme

Bachelor Betriebswirtschaftslehre

Das Studium in Betriebswirtschaftslehre vermittelt Ihnen die nötigen Fachkenntnisse über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und befähigt Sie, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse selbständig anzuwenden und im Laufe des Lebens zu erweitern und zu vertiefen.

Die Betriebswirtschaftslehre ist – wie ihre Schwesterdisziplin Volkswirtschaftslehre – ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften. 

Das Bachelorstudium vermittelt Ihnen die Grundlagen der betriebswirtschaftlichen Kernbereiche. Das Studium umfasst 180 ECTS-Punkte und die Regelstudienzeit dauert drei Jahre (30 ECTS/Semester). 

  • Die Betriebswirtschaftslehre untersucht die Abläufe innerhalb eines Unternehmens; sie befasst sich mit planerischen personalwirtschaftlichen, organisatorischen und rechnerischen Entscheidungen in Betrieben.
  • Die Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich mit der Frage, wie sich wirtschaftliches Verhalten in einem einzelnen Betrieb (als Wirtschaftseinheit) vollzieht.
Hauptgebäude/Studium/Aula/Studenten in Hörsaal
©K&M
Basisinformationen
Abschluss: Bachelor of Science in Business Administration, Universität Bern
Umfang: 180 ECTS
Angebot:
  • Major 150 oder 120 ECTS


Minor-Angebot für andere Studiengänge:

  • Betriebswirtschaftslehre 60 oder 30 oder 15 ECTS
  • Wirtschaftsinformatik 30 oder 15 ECTS
Kombinationsmöglichkeiten: mehrere
Studiendauer: 6 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienbeginn: Herbst- oder mit Bewilligung des Dekanats auch im Frühjahrssemester

Einführungsstudium

Im ersten Jahr Ihres Bachelorstudiums absolvieren Sie das Einführungsstudium. Alle Veranstaltungen sind in einem Stundenplan festgelegt und vermitteln erste wichtige Grundkenntnisse.

Hauptstudium

Der zweite Teil des Bachelorstudiums umfasst zwei Jahre und bildet das Hauptstudium. Hier garantieren einige obligatorische Veranstaltungen eine fundierte Grundausbildung im Bereich der Betriebswirtschaftslehre. Daneben haben Sie viele Wahlmöglichkeiten im Bereich BWL und können je nach Interesse bis zu drei Nebenfächer belegen - wählbar aus dem breiten Angebot der Universität Bern. Das Bachelorstudium wird mit der Bachelorarbeit abgeschlossen.

Die 180 ECTS des Bachelorstudiums setzen sich aus den folgenden Bestandteilen zusammen: 

  • Major/Hauptfach (Mj) - 120/150 ECTS
  • 1-3 Minor/Nebenfach (Mn) - 15/30/60 ECTS
  • ggf. Freie Leistungen (FL) - 15 ECTS

Diese Bestandteile können unterschiedlich kombiniert werden. Siehe dazu Kombiniermöglichkeiten. 

Studienabschluss: Der Titel "B Sc BA Universität Bern"

Der Studiengang gilt als abgeschlossen, wenn alle nötigen Leistungsnachweise aus Major, Minor und den ggf. freien Leistungen im Umfang von 180 ECTS-Punkten vorliegen. Wer den Studiengang abgeschlossen hat, besitzt Anspruch auf die Verleihung des Titels "„Bachelor of Science in Business Administration, Universität Bern“" (B Sc BA) durch die WISO-Fakultät.

 

Der Bachelor Studiengang Betriebswirtschaftslehre setzt sich aus dem Major zu 150 oder 120 ECTS-Punkten und einem oder mehreren Minor im Umfang von 30 oder 60 ECTS-Punkten zusammen.

Zum Major können mit Ausnahme von Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor gewählt werden.

Es ist möglich, die Minor Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik nebeneinander zu studieren. Bei allen Leistungen ist zu beachten, dass sie nicht doppelt angerechnet werden können.

Studienstrukturen
Major ECTS  Minor ECTS 
150  30 
120  60 
120  30 + 30 
120  30 + 15 + 15 
120  30 + 15 + 15 Freie Leistungen
Welche Minor Sie kombinieren können

Freie Leistungen

Freie Leistungen sind Nachweise aus Veranstaltungen auf Bachelorstufe, die nicht Teil der gewählten Major- und Minorstudiengänge sind; d.h. es können keine Veranstaltungen als freie Leistungen belegt werden, die von jenen Instituten angeboten werden, an denen bereits der Major oder Minor belegt werden.

Welche Veranstaltungen von den Instituten als freie Leistung angeboten werden, können Sie im Veranstaltungsverzeichnis (KSL) der Universität Bern nachschauen. Um die Freien Leistungen zu finden gehen Sie in KSL auf "Erweiterte Suche",  wählen Sie die gewünschte Fakultät, dann das entsprechende Institut und das Semester und setzen Sie ein Häkchen bei "Anrechnung als Wahl- bzw. freie Leistung" , bevor Sie die Suche starten.

Anrechnung

  • Die Notenskala bewegt sich von 1 bis 6, wobei 6 die beste Note darstellt.
  • Im Major- sowie im Minorstudium werden alle Leistungsnachweise mit Note 4 oder höher angerechnet. Ungenügende Leistungen können einmal wiederholt werden. Die Notenskala wird in Artikel 44 des WISO-Reglements beschrieben.
  • Im Einführungsstudium dürfen zwei Noten ungenügend sein, wenn das gewichtete Mittel der Einzelnoten aller Leistungsnachweise mindestens 4.25 beträgt. Als Gewichte werden die ECTS-Punkte der einzelnen Veranstaltungen verwendet (vgl. Art. 15 RSL  WISO). Bei Wiederholung einer Leistungskontrolle wird jeweils die letzte Note angerechnet.
  • Jedes Obligatorium im Majorstudium muss mit der Note 4 oder höher abgeschlossen werden, es bestehen keine Kompensationsmöglichkeiten. Ungenügende Leistungen können im Fall der Obligatorien zweimal wiederholt werden.

An- und Abmeldung Leistungskontrolle 

Anmeldung, Abmeldung sowie die Noteneinsicht erfolgen über das Kernsystem Lehre (KSL).

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie nicht nach dem Reglement 2006 studieren, gelten andere Richtlinien für die Anrechnung der Leistungen.
Informationen finden Sie in den entsprechenden Reglementen und Studienplänen.

Besondere Kenntnisse

Keine, ABER zum erfolgreichen Bestehen kann beitragen: 

  • Interesse an komplexen wirtschaftlichen Zusammenhängen, insbesondere an innerbetrieblichen Abläufen
  • Interesse an vernetztem und strukturiertem Denken
  • Bereitschaft, Prozesse und Modelle der Praxis zu hinterfragen und weiter zu entwickeln
  • «Optimierungswille»
  • Selbstdisziplin und Fähigkeit zur Selbstorganisation
  • «Wissensdurst» vorhanden
  • Grundlagenwissen im Bereich Mathematik

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Konsekutive Masterstudiengänge

Der Bachelor of Science in Business Administration, Universität Bern, berechtigt ohne Einstufung zum Eintritt in einen der folgenden Masterstudiengänge:

Karriere-Möglichkeiten

Ein Betriebswirtschaftsstudium ermöglicht Ihnen Entwicklungspfade, welche bis ins Topmanagement führen können. Auch eine internationale Karriere steht Ihnen durch den weltweit anerkannten Abschluss der Universität Bern offen.

Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt

Unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung erfreuen sich BWL-Absolventinnen und BWL-Absolventen stets einer hohen Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt. Die Einstiegsgehälter dieses weltweit anerkannten Abschlusses zählen zu den höchsten und Karriere-Möglichkeiten können bis ins Topmanagement führen.

Aussichten nach dem Masterabschluss

Nach dem Masterabschluss stehen Ihnen mit einem Doktoratsstudium oder dem Erwerb eines Executive MBA weitere Bildungswege offen.