Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Studienprogramme

Master Schweizer Politik und Vergleichende Politik

Welches sind die Besonderheiten des politischen Systems der Schweiz im internationalen Vergleich?

Welche Unterschiede in der Wirtschafts-, Sozial- oder Umweltpolitik existieren in modernen Demokratien und wie können wir diese erklären? Unterscheiden sich die Schweizerinnen und Schweizer in ihren politischen und sozialen Einstellungen von ihren Nachbarstaaten? Das sind typische Forschungsfragen aus den Bereichen Schweizer Politik und vergleichende Politik, welche am Institut für Politikwissenschaft in Bern untersucht werden. 

Erleben und erfahren sie politikwissenschaftliche Forschung in der Hauptstadt der Schweiz. Das Institut für Politikwissenschaft an der Universität Bern bietet ihnen einen landesweiten einzigartigen Masterstudiengang zu vergleichend angelegten politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in der Schweiz an. Neben einem ausgezeichneten Betreuungsverhältnis bieten international angesehene Forscherinnen und Forscher eine gute Voraussetzung für eine inspirierende Studienzeit.

 

Master Schweizer Politik und Vergleichende Politik
Basisinformationen
Abschluss: Master of Arts in Political Science, "Schweizer Politik und Vergleichende Politik - Comparative and Swiss Politics", Universität Bern
Umfang: 90 ECTS
Angebot: Monofach 90 ECTS
Studiendauer: 3 Semester
Unterrichtssprachen: Deutsch, Französisch und Englisch (30 %)
Studienbeginn: Herbst- oder Frühjahrssemester
Im Mittelpunkt des Programms steht der Erwerb von vertieften politikwissenschaftlichen Kenntnissen in den Teilgebieten Schweizer Politik, vergleichende Politik sowie europäische Politik. Der Studiengang wird in Zusammenarbeit mit dem Institut d’Etudes Politiques et Internationales der Universität Lausanne angeboten. So besteht die Möglichkeit, maximal ein Drittel der zu absolvierenden Leistungen (30 ECTS) in Lausanne zu erbringen. Die Mehrsprachigkeit (D/F/E) ist ein zentrales Charakteristikum dieses Studiengangs. Es wird der Titel das "Master of Arts in Political Science, Schweizer Politik und vergleichende Politik - Comparative and Swiss Politics, Universität Bern" erworben. Um den Titel zu erlangen, müssen insgesamt 90 ECTS-Punkte erbracht werden. Da dieser Studiengang ein Monofachmaster ist, wird kein Minor belegt.

Spezialisierung

Im Mittelpunkt des Programms steht der Erwerb von vertieften politikwissenschaftlichen Kenntnissen in vergleichender Politik und des politischen Systems der Schweiz, der Interaktion nationalstaatlicher politischer Systeme mit dem politischen System der Europäischen Union und der Mehr-Ebenen Politik in der EU und der Schweiz. Der Studiengang wird in enger Zusammenarbeit mit dem Institut d'Etudes Politiques et Internationales der Universität Lausanne angeboten. So besteht die Möglichkeit, maximal ein Drittel der zu absolvierenden Leistungen (30 ECTS) in Lausanne zu erbringen. Die Mehrsprachigkeit (D/F/E) ist ein zentrales Charakteristikum dieses Studiengangs.

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die zu erbringenden Leistungen.

Das Majorstudium MA-Schweizer Politik und vergleichende Politik im Überblick.
Lehrveranstaltung   ECTS-Punkte  
Obligatorische Leistungen:  
Seminar zu Methoden und Techniken der sozialwissenschaftlichen Forschung
6
Wahlpflichtfächer:  
Seminare und Vorlesungen aus den Teilgebieten schweizerische, vergleichende und europäische Politik
mind. 30
Seminare und Vorlesungen aus den Teilgebieten politische Soziologie, politische Kommunikation und Policy Analyse
mind. 12
Vorlesungen aus dem Angebot des Instituts für Politikwissenschaft, aus Masterveranstaltungen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät oder ein Praktikum mit sozialwissenschaftlichem Bezug
max. 12
Masterarbeit  
30
Total Master SVP/CSP  
90

 

Im Rahmen des Masters können Studierende Veranstaltungen der Politikwissenschaft am Institut d'Etudes Politiques et Internationales (IEPI) der Universität Lausanne besuchen. Die Bereiche, aus denen Veranstaltungen an den Master angerechnet werden können, sind im Anhang 1 des Studienplans aufgeführt. Informationen zum Ablauf für die Anmeldung zu den Veranstaltungen in Lausanne finden Sie im Merkblatt:

Praktikum

Im Rahmen des Studiums besteht die Möglichkeit, ein Praktikum zu absolvieren.

Informationen über die Anmeldung, die Dauer, den Anstellungsgrad, das Tätigkeitsfeld sowie Abgabe des Tätigkeitsberichts finden Sie hier.

Flyer

Auswärtige Studierende, die sich um einen Studienplatz in den Masterstudiengängen des IPW bewerben, müssen folgendermassen vorgehen:

  1. Online-Anmeldung auf der ZIB-Homepage ausfüllen: Danach erhalten die Studierenden von der ZIB per Mail eine Anmeldebestätigung.
  2. Die ZIB überprüft, ob eine Einstufung nötig ist, oder nicht. Wenn ja, werden die Studierenden per Mail aufgefordert, Ihre Unterlagen bei der ZIB einzureichen. Ein paar Tage später erhalten Sie zusätzlich die Aufforderung, die Anmeldegebühren zu begleichen.
  3. Sobald die Anmeldegebühren beglichen sind, reicht die ZIB die Dossiers der Studierenden an die WISO-Fakultät weiter. Die WISO-Fakultät reicht dann wiederum die Bewerbungen an das Institut für Politikwissenschaft (IPW) weiter.
  4. Die Einstufung wird durch das IPW vorgenommen.
  5. Der Einstufungsentscheid geht zurück ans WISO-Dekanat.
     

Berner Studierende können sich wie bisher via der Überprüfung des Semesterkontrollblattes für einen Masterstudiengang anmelden. Darauf prüft die ZIB, ob der Abschluss vorhanden ist sowie ob eine Einstufung nötig ist oder nicht. Ist eine Einstufung nötig, ist das Verfahren gleich wie bei den auswärtigen Studierenden.

Hier finden Sie die Zulassungsbedingungen am Departement Sozialwissenschaften:

Mit der Masterarbeit wird das Masterstudium abgeschlossen. Die inhaltlichen Anforderungen an die Masterarbeit müssen mit der Betreuerin bzw. dem Betreuer abgesprochen werden.


Alle Professorinnen bzw. Professoren (bzw. Privatdozierende) betreuen Studierende, die nach den offiziellen Regeln für das Masterkolloquium angemeldet sind.

Es können zusätzliche Bedingungen für die Aufnahme einer Betreuung gelten. In der Regel muss der Studierende mindestens ein Seminar bei der betreffenden Professorin bzw. Professor besucht haben.

Richtlinien zur Masterarbeit und Leitfaden für wissenschaftliches Schreiben:

Kolloquium

Ein Konzept der Arbeit wird in einem der drei thematisch spezialisierten Masterkolloquien vorgestellt und diskutiert. Die Masterkolloquien finden in jedem Semester statt. Inklusive Kolloquium werden für die MA-Arbeit 30 ECTS-Punkte vergeben. Folgende Doktoranden- und Masterkolloquien werden angeboten:

  • Policy Analyse und Regulierung (Prof. Ingold/Prof. Elsig/Prof. Sager, Organisation: Alexander Widmer)
  • Schweizerische Politik und Politische Soziologie (Prof. Freitag/Prof. Vatter, Organisation: Julian Bernauer)
  • Vergleichende Politik und politisches System der EU (Prof. Armingeon/Prof. Stadelmann, Organisation: Beatrice Romann)
     

Die Teilnahme am Masterkolloquium setzt die vorgängige Konsultation und Zustimmung des Betreuers bzw. der Betreuerin zur konkreten Forschungsfrage der Masterarbeit bis sechs Wochen vor Vorlesungsbeginn des kommenden Semesters voraus.

Die Anmeldung erfolgt vor Beginn des Semesters per E-Mail an die Organisatorinnen/Organisatoren.

Abgabe Masterarbeit

Der Betreuerin bzw. dem Betreuer ist ein gebundenes und ein digitales Exemplar der Arbeit abzugeben.

Zudem werden zwei weitere Exemplare im Prüfungssekretariat (A139) bei Frau Barbara Schmitter abgegeben. Abzugeben sind eine gebundene und eine ungebundene Arbeit. Die gebundene Arbeit muss eine unterschriebene Selbstständigkeitserklärung beinhalten; der ungebundenen Arbeit eine unterschriebene Selbstständigkeitserklärung und die "Einwilligung zur Ausleihe"  für die Bibliothek beizulegen.

Studienabschluss

Die Anmeldung zum Studienabschluss  erfolgt über das WISO-Dekanat. Weitere Informationen zum Anmeldeverfahren und den Promotionsdaten.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zum Ablauf des Kolloquiums und den Teilnahmevoraussetzungen finden sich auf KSL bzw. ILIAS.

Bei der Abgabe der Masterarbeit nötige Dokumente:

Informationen zur Abgabe der Arbeit (Format, Bindung, Zahl der Exemplare, zusätzliche Unterlagen) finden sich in den Richtlinien für das Verfassen von Masterarbeiten.

Individuelle Studienvoraussetzungen

Folgende Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Mono Schweizer Politik und Vergleichende Politik

  Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule mit einem Major oder Minor in Politikwissenschaft oder Sozialwissenschaften im Umfang von mindestens 60 ECTS-Punkten mit methodischer Grundausbildung 
  • Vorlesung und Übung "Sozialwissenschaftliche Statistik" (6 ECTS-Punkte) 
  • Vorlesung "Einführung in die empirische Sozialforschung" (3 ECTS-Punkte)
  • Vorlesung "Qualitative Methoden der Sozialwissenschaften“ (3 ECTS-Punkte)
  • Empirisches Forschungspraktikum (8 ECTS-Punkte)
Je nach Studienabschluss werden Zusatzleistungen festgelegt.

Bachelorabschluss einer Schweizer Fachhochschule in Sozialer Arbeit;
es werden Auflagen im Umfang von max. 60 ECTS-Punkten verlangt.

Liegt der Erwerb des Bachelorabschlusses mehr als sechs Jahre zurück, wird die Anerkennung individuell geprüft. Die Zulassung zum Masterstudium kann an Auflagen geknüpft werden.

Sprachanforderungen

Es werden ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verlangt, um Quellentexte, Vorträge oder Prüfungsfragen zu verstehen.

Mündliche oder schriftliche Prüfungsleistungen können auf Deutsch, Französisch oder Englisch erbracht werden.

Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Bewerbung und Zulassung

Studienvoraussetzungen 
Anmeldefristen
 

Bisherige UniBE Studierende

Beantragen Sie anlässlich der Erneuerung der Semestereinschreibung einen Studienprogrammwechsel auf den M A in Political Science, "Schweizer Politik und Vergleichende Politik - Comparative and Swiss Politics", Universität Bern.
Erneuerung Semestereinschreibung → Selfservice
Einstufung
Ablauf und Zeitpunkt der Erneuerung der Semestereinschreibung

 
Bewerbung mit einem Schweizer Studienausweis

Online-Anmeldung 
Einstufung
Von der Anmeldung bis zur Immatrikulation

 
Bewerbung mit einem internationalen Studienausweis

Online-Anmeldung 
CHECKLISTE mit den einzureichenden Dokumenten / Wichtige Informationen
Von der Anmeldung bis zur Immatrikulation

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung.