Veranstaltungen

Hier finden Sie Veranstaltungen der WISO Fakultät.

Kommende Veranstaltungen

21. Februar 2019, 18.30 - 20.00
Diversity Management - What works?
Frank Dobbin, Soziologieprofessor an der Universität Harvard, präsentiert die neusten Forschungsergebnisse zur Frage welche Diversity Massnahmen in Firmen erfolgreich sind. Im Anschluss diskutieren Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft seine Erkenntnisse.

 

Der Anlass wird von der WISO Fakultät in Kooperation mit der Kantonalen Fachstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern organisiert. 

18.30 Begrüssung: Artur Baldauf, Dekan Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität Bern

18.40 Vortrag “Which Diversity Initiatives Work? Thirty Years of Evidence from U.S. Employers” Frank Dobbin (Universität Harvard)

19.15 Podiumsdiskussion «Diversity Management in Organisationen – Herausforderungen für Hochschulen und Unternehmen» mit
- Frank Dobbin (Universität Harvard)
- Christian Leumann (Rektor Universität Bern)
- Yvonne Seitz (Diversity Manager AXA Winterthur)
- Regula Rytz (Nationalrätin, Präsidentin Kantonale Fachkommission für Gleichstellungsfragen)
- Gudrun Sander (Director for Diversity and Management Programmes Universität St. Gallen)
Moderation: Barbara Widmer (Radio SRF)

20.00    Apéro

Anmeldung bis 15. Februar an: info.fgs@stab.be.ch Universität Bern, UniS A003, Sprachen: Deutsch und Englisch

Vergangene Veranstaltungen

5 November 2018, 18.15
Myths of Academic Excellence
Gender Practice in Recruitment and Selection in Academia
  Lecture by Prof. dr. Marieke van den Brink, Radboud University, the Netherlands
  University of Bern, Main Building, Room 114
  Prof. dr. Marieke van den Brink will unmask some persistent myths related to recruitment and selection which are often used to explain away the under-representation of women in senior academic positions. These myths are unmasked by revealing the various gender practices tied in with professorial recruitment and selection, such as gatekeeping, male networks and the construction of scientific excellence.